HERZLICH WILLKOMMEN BEI DER FREIMAURERLOGE KONRAD EKHOF IN HAMBURG

 

Freimaurerei in Hamburg und der Welt

Wir sind die Brüder der Freimaurerloge Konrad Ekhof!

 

Menschen, wie Du und ich!

In der Loge Konrad Ekhof sind über dreißig Männer unterschiedlichen Alters. Das jüngste Mitglied unserer Loge ist 28 und unser ältestes Mitglied ist 90 Jahre alt.

Bei uns sind unterschiedliche Berufe vertreten: z.B. Architekt, Beamter, Berater, Facharbeiter, Handwerker, Humanmediziner, Ingenieur, Kaufmann, Rechtsanwalt oder Unternehmer.

Die Mitglieder leben überwiegend in Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein. Einige reisen auch aus weiter entfernten Städten an.

Selbstbewusste Persönlichkeiten mit unterschiedlichen Berufs- und Lebenserfahrungen führen zu vielfältigen Perspektiven, wenn wir an einem Thema arbeiten. Auch wenn wir nicht einer Meinung sind, bleiben wir einander wohlgesonnen. So üben wir im regelmäßigen miteinander Toleranz und Menschlichkeit, damit diese Tugenden uns auch im Alltag zur Selbstverständlichkeit werden.

In Hamburg zuhause!

Konrad Ekhof wurde am 12. August 1720 in Hamburg geboren und verstarb am 16. Juni 1778 in Gotha. Er war Freimaurer und ein angesehener Schauspieler seiner Zeit. Auf dieser Basis wurde die Loge Konrad Ekhof im Jahr 1911 gegründet und hat seit jeher, wie auch die Freimaurerei in Hamburg und Deutschland im Allgemeinen, eine bewegte Geschichte hinter sich. Die Geschichte der Freimaurerei in Hamburg geht bis in das Jahr 1733 zurück und durch die engen Handelsbeziehungen zwischen London und Hamburg, musste auch in der Hansestadt die Freimaurerei bald Eingang finden.

Das Wesen und die Arbeit

Menschlichkeit, Brüderlichkeit, Toleranz, Friedensliebe und soziale Gerechtigkeit. Dafür tritt der Bund der Freimaurer ein und darin besteht die Einheit, das Wesen und die leitende Idee auf dessen Basis der Freimaurerbund baut. Freimaurer wissen, dass auf den geschriebenen Werten auch Taten folgen müssen, damit diese verwirklicht werden können. 

Die Freimaurerei verzichtet auf politische Programme, Meinungsbildung durch Formulierungen zu Religionen und parteipolitische Auseinandersetzungen und regt vor allem zum Nachdenken und verantwortungsvollen und nachhaltigen Handeln an.

Wenn Sie unseren Gesprächsabend besuchen, können Sie eine für uns typische Zusammenkunft erleben: Entlang eines vorbereiteten Themas suchen wir den Austausch von Erfahrungen, Gedanken und Ideen, um den eigenen geistigen und emotionalen Horizont zu erweitern.

Bei unserem Tun trennen wir nicht Verstand und Gefühl. Wir versuchen dabei, die geistige, emotionale und gesellige Seite des einzelnen Menschen anzusprechen.

HAMBURG DENKT!

Ihre und unsere Plattform zum Dichten, Denken und gutes Tun. Über den Namen und die Marke HAMBURG DENKT! veranstalten wir regelmäßig Veranstaltung rund um die Themen der Humanität, Nächstenliebe und natürlich der Freimaurerei. Die Veranstaltungen stehen immer im Zeichen der aktuellen und gesellschaftlichen Geschehnissen und reichen von einer Podiumsdiskussion, über einen Tag. der offenen Tür im Logenhaus, bis hin zu einem Poetry Slam in den Mozartsälen in Hamburg mit prominenter Unterstützung.

 

Mehr als 17.500 Freimaurer in Deutschland und mehr als 5,5 Millionen Brüder weltweit

„Freimaurerei ist nichts Willkürliches, nichts Entbehrliches, sondern etwas Notwendiges, das im Wesen der Menschen und in der bürgerlichen Gesellschaft gegründet ist.“ Gotthold Ephraim Lessing
 

Ob Gast oder Bruder einer anderen Loge. Der Gästesekretär steht Ihnen gerne zur Verfügung.

Sie haben Interesse an der Freimaurerei? Möchten gerne den Kontakt zu einer Freimaurerloge in Hamburg herstellen, um an einem Gästeabend teilnehmen zu können?

Dann sind Sie hier richtig.

Senden Sie uns einfach eine Mail an sekretaer@konrad-ekhof.de Wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Gegenüber der Loge “Konrad Ekhof” gehen Sie keinerlei Verpflichtungen ein. Weiter fallen für Sie keine Kosten an, außer Ihren verzehrten Speisen und Getränken im Logen-Restaurant.