Jeder sei seiner Pflicht eingedenk

Ich schlief und träumte,
das Leben wäre Freude,
ich erwachte und sah,
das Leben war Pflicht;
ich handelte und siehe
die Pflicht war Freude.

TACORE – indischer Philosoph

In dem Roman „Deutschstunde“ von Siegfried Lenz wird ein Jugendlicher geschildert, dem in der Schule während der Deutschstunde das Aufsatzthema „Die Freuden der Pflicht“ gestellt wird und der daran scheitere. Trotz allem Bemühen gelingt es ihm nicht, zu diesem Thema etwas zu sagen und er gibt ein leeres Blatt ab. […]

Das Wesen des Sterbens und des Todes

In dieser Zeichnung versuche ich, die verschiedenen Aspekte des Sterbens, unter Hilfenahme einschlägig bekannter Publikationen zu beleuchten.

Sterben und Tod sind Themen, die unsere heutige Gesellschaft mit ihrer abgöttischen Verehrung der Jugend verdrängt, wenn nicht sogar verleugnet hat, und doch fasziniert der Tod in irgendeiner Form jeden von uns, er ist eine Erfahrung, die wir mit allen Menschen teilen. Der Tod bleibt und ist ein Mysterium und ist doch eigentlich etwas sehr alltägliches. Es ist kein Zustand, sondern ein ständig ablaufender Prozess und ein Teil des Lebens, welches zum Tode unausweichlich hinführt. Er bringt einen begonnen Zyklus zu Ende und ist zugleich die Geburt von etwas Neuem. […]

Zukunftsangst

Zu unserem Jahresthema Zukunft beobachtete ich in unserer letzten Klausurtagung eine spannende Diskussion. So hatte ich den Eindruck, dass der eine oder andere ältere Bruder eben nicht nur Bedenken zum aktuellen Zeitgeschehen hat, sondern auch schlichte Angst. Es lag für mich nahe das Thema Zukunftsangst zu wählen. Mein Ziel war es zu zeigen, dass es keinen Anlass zu Angst gibt.  […]

Johannes der Täufer

Nichts Neues ist, dass sich die englische Freimaurerei ohne wesentliche Zäsuren aus den alten Bauzünften entwickelt hat und demzufolge ein einheitliches, aus Tradition übernommenes Symbolgut aufweist.

Nichts Besonderes ist, dass König Salomons Tempel das zentrale Symbol der gesamten Freimaurerei ist und dass in ihrem Brauchtum Johannes der Täufer und Johannes der Evangelist eine hervorragende Rolle spielen, waren sie doch von alters her ihre Schutzpatrone. Sie stehen im Kalender an zwei markanten Punkten der jährlichen Sonnenbahn: der Evangelist für die Wintersonnenwende und der Täufer am Tag der Sommersonnenwende. Vom letzteren soll in meiner Zeichnung die Rede sein. […]

Translate »